2. Open Air-Rudelsingen im Zoo Osnabrück am 12. Juni

Am 12. Juni findet das 2. Open Air-Rudelsingen am Affentempel im Zoo Osnabrück statt. Tickets sind ab sofort unter www.rudelsingen.de oder an der Zookasse erhältlich (v.l.n.r.: Claudia Galitz (Vorstand „Löwen für Löwen“), Zoopräsident Reinhard Sliwka, Jennifer Ludwig (Veranstaltungsfachwirtin Zoo Osnabrück) und David Rauterberg (Organisator Rudelsingen . Foto: Zoo Osnabrück (Lisa Josef)

Gemeinsames Singen zugunsten der Osnabrücker Löwen – Tickets ab sofort erhältlich

 

Unter freiem Himmel gemeinsam für das Löwenrudel singen: Nach dem großen Erfolg der Premiere im Vorjahr wird es beim „2. Open Air-Rudelsingen“ am 12. Juni erneut musikalisch im Zoo Osnabrück. Mit ihrer Teilnahme unterstützen die Sängerinnen und Sänger den Verein „Löwen für Löwen“. Die limitierten Karten für das musikalische Kultevent sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

Wenn am 12. Juni 2019 ab 20 Uhr die ersten Melodien am „Affentempel“ im Zoo Osnabrück angespielt werden, sollen die Liedtexte dazu aus hunderten Kehlen erklingen: „Bei der Premiere des Rudelsingens im Zoo 2018 waren wir mit knapp 1.000 Teilnehmern bereits fast ausverkauft und haben im Anschluss nur positives Feedback erhalten“, berichtet David Rauterberg, Organisator und Erfinder des „Rudelsingens“. An diesen Erfolg will er gemeinsam mit dem Zoo in diesem Jahr anknüpfen und ist sich sicher, erneut viele Menschen zu der Veranstaltung in den Zoo zu locken: „Ein ‚Rudelsingen‘ unter freiem Himmel ist immer ein tolles Erlebnis. Die Atmosphäre im abendlichen Zoo zwischen Tigern, Affen und Co. ist aber natürlich nochmal ganz besonders.“ Insgesamt gibt es 1.000 Karten für das musikalische Kultevent im Zoo Osnabrück, über 200 von ihnen wurden bereits verkauft. Beim „Rudelsingen“ singen alle Teilnehmer gemeinsam aktuelle Chartsongs, Oldies und tierische Hits. Die Liedtexte erscheinen – ähnlich wie beim Karaoke – auf einer großen Leinwand. Begleitet werden die Sänger mit Livemusik von David Rauterberg und Philip Ritter.

Tierische Musik zugunsten der Raubkatzen

Bei der Songauswahl greifen die Musiker auch die besondere Umgebung des Zoos auf: „Tierische Hits wie ‚The lion sleeps tonight‘ dürfen natürlich nicht fehlen. Diese sorgten auch im vergangenen Jahr für ganz besondere Gänsehaut-Momente. Neu dabei ist dieses Jahr ‚Die Affen rasen durch den Wald‘ auf besonderen Wunsch der Teilnehmer im letzten Sommer“, so Rauterberg. Mit drei Euro pro verkauftem Ticket unterstützt das Charity-Rudelsingen den Verein „Löwen für Löwen“, der Spenden für die Vergrößerung der Löwenanlage sammelt. Bei der Premiere kamen so bereits 3.000 Euro für den guten Zweck zusammen: „Es ist toll mit wie vielen Aktionen die Osnabrücker Löwen unterstützt werden. Das Rudelsingen ist dabei besonders schön, weil es die unterschiedlichsten Menschen zusammen bringt und alle gemeinsam für den guten Zweck zusammen stehen“, freut sich Claudia Galitz, Vorstandsmitglied im Verein „Löwen für Löwen“. Der Verein wurde 2016 gegründet, um Spenden für die Vergrößerung der Löwenanlage für rund 2,5 Millionen Euro zu sammeln. Nach dem Umbau soll das Osnabrücker Löwenrudel rund dreimal so viel Platz bekommen wie bisher. Dadurch soll dann auch wieder Nachwuchs bei den Raubkatzen möglich sein.

Vorverkauf für Rudelsingen läuft bereits

Das „Benefiz-Rudelsingen“ zugunsten der Löwen startet am 12. Juni 2019 um 20 Uhr auf dem Platz am „Affentempel“ im Herzen des Zoos. „Einlass ist bereits ab 19 Uhr, dann können die Teilnehmer sogar noch ein kleinen Spaziergang vorbei an Vielfraßen, Seelöwen, Elefanten und Co. unternehmen“ verrät Jennifer Ludwig, Veranstaltungsfachwirtin im Zoo Osnabrück. „Natürlich nehmen wir bei solchen Veranstaltungen Rücksicht auf unsere Tiere und stimmen uns in Bezug auf Standort und Lautstärke zum Beispiel eng mit unseren wissenschaftlichen Kuratoren ab. Die Tierhäuser sind dann auch bereits geschlossen, aber viele Tiere sind im Sommer noch draußen zu sehen.“ Stärken können sich die Sänger bei der Gastronomie am „Affentempel“ direkt neben der Veranstaltungsfläche. Die Karten sind im Vorverkauf unter www.rudelsingen.de oder an der Zookasse für 13 Euro erhältlich (ermäßigt 11 Euro). An der Abendkasse kosten die Tickets 15 Euro (ermäßigt 13 Euro), der Zooeintritt ab 19 Uhr ist jeweils inklusive. Gesungen wird generell im Stehen, Sitzgelegenheiten können mitgebracht werden. Einige wenige Sitzbänke zum Ausruhen sind vorhanden.

  1. Open Air-Rudelsingen im Zoo Osnabrück im Überblick
  • 12. Juni 2019
  • Beginn 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
  • Bühne am Affentempel im Zoozentrum
  • Karten unter www.rudelsingen.de oder an der Zookasse
  • Vorverkauf: 13 Euro, 11 Euro ermäßigt
  • Abendkasse: 15 Euro, 13 Euro ermäßigt
  • Sitzgelegenheiten dürfen mitgebracht werden
  • Gastronomie am Affentempel geöffnet

Über den Zoo Osnabrück

Der Zoo Osnabrück wurde 1935 als Arbeitsgemeinschaft Heimattiergarten von Osnabrücker Bürgern gegründet und bereits 1936 als Heimattiergarten eröffnet. Während des Zweiten Weltkriegs wurde der Heimattiergarten größtenteils zerstört, doch anschließend verfolgten die Osnabrücker weiterhin ihr Ziel, für die Stadt einen Zoo zu schaffen. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich der Heimattiergarten zum Tiergarten und schließlich zum zoologischen Garten. Heute beherbergt der Zoo auf 23,5 Hektar über 2.261 Tiere aus 289 Arten. Neueste Erlebniswelten sind der Unterirdische Zoo (2009), die afrikanische Erlebniswelt „Takamanda“ (2010), die nordische Tierwelt „Kajanaland“ (2011) und der Affentempel „Angkor Wat“ (2012). 2014 wurde der Tigertempelgarten im Bereich „Angkor Wat“ eröffnet. Als dritter Bestandteil wurde im Herbst 2017 der „Orang-Utan Dschungeltempel“ in diesem Bereich fertig gestellt. Im Oktober 2018 neu hinzugekommen ist die nordamerikanische Tierwelt „Manitoba“ mit u.a. Hudson-Bay-Wölfen, Schwarzbären, Waldbisons, Stinktieren und Kanadischen Bibern. 2018 besuchten den Zoo Osnabrück 1.015.000 Besucher.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen