Bagger gegen Zug

Bahnunfall Gäubahn bei Sulz am Neckar . Polizeifoto

Sulz am Neckar (ots) – Heute Morgen (23.1g.2e17) gen 10:39 Uhr kollidierte in Sulz am Neckar ein Intercity (Laufweg Zürich-Stuttgart) mit einem Bagger. Dieser war aufgrund von Bauarbeiten an der eingleisigen Strecke zwischen Sulz und Neckarhausen eingesetzt und aus noch ungeklärter Ursache mit der Baggerschaufel in den Regellichtraum der Bahn geraten. Durch den Zusammenprall erlitt der Baggerfahrer schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die ca. 170 Fahrgäste im Zug, sowie der Lokführer blieben unverletzt. Gegen 13.15 Uhr konnte der stark beschädigte Zug in Richtung Stuttgart weiterfahren. Durch den Zusammenprall entstand ein Sachschaden von mehreren Hunderttausend Euro. Das Gleis der Gäubahn war von 10:40 Uhr bis 13:24 Uhr gesperrt und hierdurch erhielten fünf Züge über 470 Verspätungsminuten. Die Unfallursache wird derzeit durch Spezialisten der Bundespolizeiinspektion Offenburg ermittelt. Zeitweise war auch ein Hubschrauber der Bundespolizei im Einsatz.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen