Michael Steinbrecher spricht u. a. mit Stefan Eiben, der seinen Lebensunterhalt mit Lügen verdient

SÜDWESTRUNDFUNK Nachtcafé - Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher, jeweils freitags um 22:00 Uhr im SWR Fernsehen. Foto: Michael Steinbrecher © SWR/Tom Oettle,

Freitag, 12. Januar 2018, 22 Uhr, SWR Fernsehen

Baden-Baden (ots) – Moral und Anstand geraten oftmals in den Hintergrund, wenn es um den eigenen Profit geht. Betrügereien zählen sogar häufig zum guten Ton und werden – zumindest hinter vorgehaltener Hand – als clever und ausgefuchst verherrlicht. Auch Menschen, die gutgläubig Sozialprojekte unterstützen, sind vor krummen Machenschaften nicht sicher – mit dem Resultat, dass das Vertrauen untereinander immer stärker schwindet. Warum gilt Betrug für viele Menschen lediglich als Kavaliersdelikt? Ist Ehrlichkeit die schlechtere Lösung? Die Gehirnforschung jedenfalls bestätigt, dass Lügen, Irreführen und Manipulieren sogar ein wesentlicher Teil der sozialen Intelligenz sind. Ist es also nicht doch ein menschlicher Zug, es mit der Wahrheit nicht immer genau zu nehmen, wenn es dem eigenen Vorteil dient? Darüber spricht Michael Steinbrecher mit seinen Gästen in „Nachtcafé: Hinters Licht geführt“ am Freitag, 12. Januar, 22 Uhr, im SWR Fernsehen.

Unter anderem mit folgenden Gästen:

Stefan Eiben verdient seinen Lebensunterhalt mit Lügen Stefan Eiben ist Inhaber einer Alibi-Agentur. Er bietet auf Bestellung die perfekte Lüge an – diskret und frei Haus. Ob ein klassischer Seitensprung oder das Vertuschen von Arbeitslosigkeit – seit fast 20 Jahren verdient er sein Geld damit, seinen Kunden unentdeckt ein Doppelleben zu ermöglichen. Moralische Maßstäbe legt er an seine Dienstleistung nicht an: „Meine Grenze ist da, wo es illegal wird.“

Jutta Schmitt täuschte ihr Umfeld mehr als 40 Jahre lang Scham und Verzweiflung waren für Jutta Schmitt der Grund, weshalb sie ihrer Familie, ihren Kollegen und Freunden mehr als 40 Jahre etwas vorspielte. Sie täuschte vor, was für die meisten selbstverständlich ist: lesen und schreiben zu können. Mit viel schauspielerischem Geschick gelang es der Analphabetin sogar, zur Teamleiterin und Führungskraft aufzusteigen. Doch die Angst, entdeckt zu werden, wurde zur gesundheitlichen Belastung – bis sie sich 2014 outete: „Endlich war Schluss mit dem Versteckspiel.“

Dr. Dr. Raphael Bonelli ist als Psychiater und Neurowissenschaftler tätig Ob vom Partner, von einem guten Freund oder von Geschäftskollegen belogen – in Dr. Dr. Raphael Bonellis Praxis kommen viele Patienten, die von anderen Menschen betrogen, enttäuscht und hintergangen wurden. „Unsere Gesellschaft funktioniert nur auf der Basis des Vertrauens, die Unwahrheit wirkt auf menschliche Beziehungen wie ein Gift“, so der Wiener Psychiater und Neurowissenschaftler.

„Nachtcafé“ – anspruchsvoller Talk auf Augenhöhe Das „Nachtcafé“ ist seit Jahrzehnten eine der erfolgreichsten Talkshows im deutschen Fernsehen. Jeden Freitagabend begrüßt Moderator Michael Steinbrecher Menschen mit besonderen Lebensgeschichten, darunter auch Prominente und Experten, um sich gemeinsam mit ihnen mit einem Thema auseinanderzusetzen.

„Nachtcafé: Hinters Licht geführt“ am Freitag, 12. Januar 2018, 22 Uhr im SWR Fernsehen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen