Abfallwirtschaftsbetrieb zieht positive Bilanz zur Schadstoffsammlung

46.000 kg Sonderabfälle eingesammelt

 

Leer. Im März und im Juli wurden im Landkreis Leer erstmals mobile Sammelfahrzeuge für die Abgabe von Schadstoffen und Problemabfällen aus Haushalten eingesetzt. Organisiert wurde das Ganze vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Leer, der jetzt eine positive Bilanz zog. Rund 1.700 Bürger haben das Schadstoffmobil aufgesucht, um Schadstoffe und Elektrokleingeräte kostenlos abzugeben.

An der ersten Sammlung im Frühjahr dieses Jahres haben rund 500 Bürger das Schadstoffmobil aufgesucht, im Juli folgten 1.200 Bürger. Das Sammelfahrzeug ist so ausgerüstet, dass es das komplette Spektrum von in Haushalten anfallenden Schadstoffe annehmen kann. Das eingesetzte Spezialfahrzeug und das Fachpersonal gewährleisten, dass die Sonderabfälle sicher und fachgerecht angenommen und entsorgt werden. So wurden insgesamt 17.000 kg  Farbe und 29.000 kg sonstige Sonderabfälle eingesammelt. Die größten Anliefermengen kamen in der Gemeinde Moormerland und Stadt Leer zusammen. Hier halfen die Mitarbeiter des Entsorgungszentrums Breinermoor mit zusätzlichen Behältern für Dispersionsfarbe aus.

Im Herbst ist eine weitere Sammlung im Kreisgebiet geplant. Über die Standorte und Termine wird der Abfallwirtschaftsbetrieb frühzeitig informieren.

Im Entsorgungszentrum Breinermoor nimmt der Abfallwirtschaftsbetrieb Sonderabfälle weiterhin montags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr und von 13 bis 16.30 sowie sonnabends von 8 bis 13 Uhr kostenfrei an.

Für weitere Fragen steht die Abfallberatung telefonisch unter der kostenlosen Service-Nummer 0800 – 9 25 24 23 zur Verfügung.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen