Atomkraftwerk Emsland: Verlängerung der Revision

Symbolfoto

Lingen – Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz wurde von der Betreiberin des Kernkraftwerks Emsland, RWE, über einen Befund am Generator der Anlage informiert. Der Befund erfordert umfangreiche weitere Überprüfungen und wird zu einer Verlängerung der Revision, die am letzten Freitag begonnen hatte, um mehrere Wochen führen. Der Generator dient der Stromerzeugung und gehört nicht zu den Sicherheitssystemen der Anlage.

Die für die Revision geplanten Instandhaltungsarbeiten und wiederkehrenden Prüfungen werden wie geplant fortgeführt. Das Niedersächsische Umweltministerium als atomrechtliche Aufsichtsbehörde begleitet die Durchführung aller sicherheitstechnisch relevanten Revisionsarbeiten mit den hinzugezogenen Sachverständigen.

Die erforderliche Zustimmung zum Wiederanfahren der Anlage wird erst nach Abschluss der Arbeiten am Generator erteilt, wenn seitens der Betreiberin bestätigt werden kann, dass alle sicherheitstechnisch erforderlichen Revisionsarbeiten ordnungsgemäß abgeschlossen wurden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen