Aus den Gerichten

Urteil verkündet im Verfahren wegen Rezeptfälschungen

OSNABRÜCK. Die 18. Große Strafkammer des Landgerichts Osnabrück hat heute (13.12.2018)  im Verfahren gegen eine 66-jährige Angeklagte das Urteil verkündet (Az. 18 KLs 1/18): Danach hat die Kammer die ehemalige Realschullehrerin in 112 Fällen des […]

Aus den Gerichten

Verfahren gegen Ex-Feuerwehrmann wegen Brandstiftung: Urteilsverkündung voraussichtlich schon am 19.11.2018 HILDESHEIM. In dem Verfahren gegen einen 33 Jahre alten, ehemaligen Feuerwehrmann aus Hildesheim, dem vorgeworfen wird, im Jahr 2018 in Hildesheim zahlreiche Feuer gelegt zu […]

Aus den Gerichten

Hauptverhandlung wegen versuchten Mordes

Lüneburg. Am 20. November 2018 um 13:00 Uhr beginnt in Saal 21 vor der 4. großen Strafkammer des Landgerichts Lüneburg als Schwurgericht das Verfahren gegen einen Angeklagten im Alter von heute 51 Jahren wegen versuchten […]

Aktuelles

Angriff mit Pkw war versuchter Mord

Landgericht Hannover Nach Angriff mit Pkw: Heranwachsender wegen versuchten Mordes zu einer Jugendstrafe verurteilt. Die 2. Große Jugendkammer des Landgerichts hat am Mittag einen 19-jährigen Heranwachsenden zu einer Jugendstrafe von 3 Jahren und 6 Monaten […]

Aktuelles

Aktuelle Gerichtsurteile auf einen Blick

ARAG Recht schnell… Aktuelle Gerichtsurteile auf einen Blick Kuhle im Doppelbett ist hinzunehmen Ein Single ist mit seiner Klage gegen ein Möbelhaus wegen einer Kuhle im Doppelbett gescheitert. Der Kläger hatte im verhandelten Fall ein […]

Aus den Gerichten

Neue Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Celle

 – Katrin Rieke übernimmt den 7. Zivilsenat und den Senat für Landwirtschaftssachen – CELLE. Die Präsidentin des Oberlandesgerichts Stefanie Otte hat Katrin Rieke heute (24. August 2018) ihre Ernennungsurkunde zur Vorsitzenden Richterin am Oberlandesgericht ausgehändigt. […]

Kein Bild
Aus den Gerichten

SGB II: Trunkenheitsfahrt ist kein sozialwidriges Verhalten

Celle,.Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen (LSG) hat entschieden, dass die Privatfahrt eines Berufskraftfahrers unter Alkoholeinfluss mit Verlust von Fahrerlaubnis und Arbeitsplatz keinen spezifischen Bezug zur Herbeiführung seiner Hilfebedürftigkeit hat. Sie löst deshalb keinen Kostenersatzanspruch des Jobcenters bei […]