Frauenlesenacht mit Autorin Gisa Pauly

Medienarchiv Sie freuen sich schon auf die Frauenlesenacht v.l.: Malika Wolf, Buchhandlung Lesezeichen, Vera Wienkämper und Maike Ennen, Stadtbibliothek PR-Foto

Stadtbibliothek: Freitag, 8. März um 19.30 Uhr

Am nächsten Weltfrauentag Freitag, den 8. März um 19.30 Uhr findet in der Stadtbibliothek Norden endlich wieder eine Frauenlesenacht statt. Die Besucherinnen erwartet zur Begrüßung ein Gläschen Sekt (wahlweise Saft) und auch ein paar passende italienische Snacks in der Pause dürfen nicht fehlen.

Eingeladen ist die beliebte Autorin Gisa Pauly, die aus ihrem Roman „Jeder lügt so gut er kann“ liest.

Mit sechzig beschließt Anna, sich endlich ihren Lebenstraum zu erfüllen – ein Hotel in Siena! Hier in der Toskana möchte sie ihre Herkunft vergessen, denn Anna stammt aus einer Familie, die mit Gaunereien und Diebstählen traurige Berühmtheit erlangt hat. Doch ehe sie sich versieht, steckt sie selbst mittendrin in einem Verbrechen: Erst wird bei ihr eingebrochen, dann wird sie in einen Bankraub verwickelt. Und als plötzlich ihre Tochter vor der Tür steht und Anna es zudem mit gleich zwei Männern zu tun bekommt, die in sie verliebt sind, muss sie feststellen, dass auch in ihrem neuen Leben jeder lügt, so gut er kann. Ganz schön viel für eine Frau ihres Alters. Findet jedenfalls ihre Tochter …

Karten für die Lesenacht sind ab sofort in der Stadtbibliothek und in der Buchhandlung Lesezeichen, Neuer Weg erhältlich. Eine telefonische Reservierung unter 04931/ 923 353 ist möglich.

 

Medienarchiv Sie freuen sich schon auf die Frauenlesenacht
v.l.: Malika Wolf, Buchhandlung Lesezeichen, Vera Wienkämper und Maike Ennen, Stadtbibliothek
PR-Foto

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen