Große Ehre für Cross- und Langstreckenläufer Heinz Stroeve

Unsere Aufnahme zeigt  stehend von links: Bürgermeister Heinrich Strenge, 1. Vorsitzende des SCU Emlichheim Ute Zwake, Gemeindedirektorin Daniela Kösters, sitzend von links: Maria Prinsen-Stroeve und Heinz StroeveFoto von Dieter Lindschulte

Eintrag ins goldene Buch der Gemeinde Emlichheim

Heinz Stroeve ist das Emlichheimer Synonym für Laufen. Stroeve ist Dauerteilnehmer auf Dauerlaufveranstaltungen. Jüngst hat er seiner sportlichen Laufbahn ein eigenes Denkmal
gesetzt. Beim Crosslauf in Ingolstadt wurde das langjährige Mitglied des SCU Emlichheim Deutscher Meister in der Klasse M70. Zuvor wurde er beim Crosslauf in Löningen Meister in
seiner Alterklasse.

Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft ehrte die Gemeinde Emlichheim den erfolgreichen 70-jährigen Leistungssportler mit einem Eintrag in das Goldene Buch. Bürgermeister
Heinrich Strenge, Gemeindedirektorin Daniela Kösters und die Vorsitzende des SC Union Emlichheim Ute Zwake gratulierten Stroeve, der von seiner Ehefrau Maria Prinsen-Stroeve
begleitet wurde, in einer kleinen Feierstunde zu dem außergewöhnlichen Erfolg. Stroeve erzählt, dass er erst spät zum Läufer geworden sei. „In Ingolstadt habe ich mich zuerst
wie ein „Nobody“ gefühlt“, berichtet der drahtige Läufer verschmitzt. Am Ende habe er jedoch den langjährigen deutschen Meister Franz Herzgsell, der auch Europameister ist, vom
Siegertreppchen verdrängt.

Stroeve blickt mittlerweile auf eine Wettkampferfahrung von fast 10 Jahren zurück. Zu seinen Disziplinen gehören die 5- und 10-km-Strecken, der Halbmarathon und selbstverständlich der Marathon mit seiner persönlichen Bestleistung in Bremen im Oktober mit 3 Stunden, 33 Minuten und 52 Sekunden. Die 10-km-Distanz bewältigt der durchtrainierte Ruhe bzw.
Unruheständler noch deutlich unter einer Stunde.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen