Kita „Sonnenwiese“ eingeweiht

Bürgermeister Helmut Knurbein (3. V. l.) überbrachte – neben Spielzeug - die besten Wünsche für die Zukunft an (v. l.) Jutta Bielke, Leitung Vitus Kitas, Joana Fuchs, Leitung Kita Sonnenwiese, und Michael Korden, Geschäftsführer Vitus Werk. PR-Foto

Meppen. Die Kita „Sonnenwiese“ am Sophienplatz wurde offiziell eingeweiht. „Hier am Binsenweg konnten wir einen neuen Kita-Standort in top Lage realisieren und eine wahre Spiel-Oase verwirklichen“, sagte Bürgermeister Helmut Knurbein. Mit dem neuen Angebot steigt die Zahl der Krippenplätze in der Kreisstadt auf 335.

Auf dem 1.780 Quadratmeter großen Grundstück ist ein 56 Meter langer Baukörper in eingeschossiger Bauweise mit einer Grundfläche von ca. 1.000 Quadratmetern entstanden. Rund um das Gebäude steht eine großzügige Außenfläche als Spielraum für die Kinder zur Verfügung. Die Trägerschaft für die neue Kindertagesstätte hat das Vitus Werk übernommen. Insgesamt fünf Gruppen, drei Regelkrippengruppen sowie zwei heilpädagogische Gruppen, werden hier künftig betreut. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 1,6 Mio. Euro. An der Finanzierung haben sich neben Stadt und Vitus Werk das Land Niedersachsen, die Aktion Mensch sowie der Landkreis Emsland beteiligt.

„Dass dieses Vorhaben notwendig wurde, das verdanken wir unseren Hauptprotagonisten dieser Spielstätte, den ganz kleinen Meppenern, genauer – das haben wir steigenden Geburtenzahlen, einer wachsenden Bevölkerung und unser immer jünger werdenden Stadt zu verdanken“, so Knurbein. Auch die Betreuungsquote der 1- und 2-jährigen fahre einen Aufwärtstrend. Gehe man heute noch von einer Betreuungsquote von rund 60 Prozent aus, läge diese im Jahr 2022 voraussichtlich bei 75 Prozent. Diese Entwicklungen im Blick realisiert die Stadt Meppen aktuell auch weitere Krippenanbauten in der Neustadt, in Hemsen, Versen und Bokeloh. Jährlich wird der Kita-Entwicklungsplan fortgeschrieben, um allen Kindern auch zukünftig wohnortnah einen Kita-Platz anbieten zu können. „Das ist unser Anspruch, das ist unsere Zusage“, so Knurbein.

Joana Fuchs, Leiterin der Kita Sonnenwiese, betonte, dass bei den Planungen insbesondere die Einrichtung vieler Begegnungsräume berücksichtigt wurde. Aktuell würden 53 Kinder von 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut. Die Kinder brachten den Gästen ein interaktives Ständchen. Im Anschluss verewigten sich Groß und Klein auf einer Leinwand mit ihren Fingerabdrücken. Pastor Frank Rosemann und Pastor Ralf Krüger überbrachten „ihr Geschenk“ mit der Segnung der neuen Räumlichkeiten.  Von der Stadt Meppen gab es weiteres „Inventar“ in Form von Spielzeug.

BU:

Bürgermeister Helmut Knurbein (3. V. l.) überbrachte – neben Spielzeug – die besten Wünsche für die Zukunft an (v. l.) Jutta Bielke, Leitung Vitus Kitas, Joana Fuchs, Leitung Kita Sonnenwiese, und Michael Korden, Geschäftsführer Vitus Werk.
PR-Foto

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen