Polizeibericht KW 02 – 07.01.2019

Symbolfoto

Lebensgefährlich verletzt nach Wohnungsbrand

   Bramsche (ots) – Am Sonntagabend rückten Feuerwehr und Polizei gegen 22.13 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Straße Am Ungelbach in Bramsche/Engter aus. Nach derzeitigem Ermittlungsstand entzündete eine 78-Jährige im Wohnzimmer des Hauses eine Wachskerze am Tannenbaum. Der Baum geriet daraufhin sofort in Vollbrand und setzte auch die Kleidung der 78-Jährigen in Brand. Um den Flammen zu entkommen, sprang die Frau durch die geschlossene Terrassentür ihres Wohnzimmers. Sie wurde durch die Flammen, Rauchgase und den Sprung durch die Glasscheibe lebensgefährlich verletzt. Der Ehemann wurde dann ebenfalls auf den Brand aufmerksam. Er konnte das Wohnhaus mit einer leichten Rauchgasvergiftung verlassen. Beide Personen wurden in Osnabrücker Krankenhäuser gebracht. Die Frau wurde inzwischen in eine Dortmunder Spezialklinik verlegt. Am Wohnhaus entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 50.000 EUR.

Bohmte: Pkw-Aufbruch in Herringhausen

   Bohmte (ots) – Unbekannte sind am Wochenende an der Straße Am Kindergarten in ein Auto eingebrochen, das auf dem Parkplatz am Sportlerheim abgestellt war. Die Täter schnitten in der Zeit zwischen Samstagmorgen und Sonntagnachmittag das Verdeck des roten VW Golf Cabrio auf, öffneten den Wagen und bauten das Autoradio aus. Hinweise in der Sache nimmt die Bohmter Polizei entgegen. Telefon: 05471-9710.

Körperverletzung, Auto aufgebrochen, Feuerwehreinsätze, Unfall mit drei Beteiligten

Rems-Murr-Kreis (ots) – Weinstadt: Streit in Restaurant eskaliert

In einer Gaststätte in der Hauptstraße eskalierte am Sonntagnachmittag, gegen 14:15 Uhr, ein Streit zwischen dem Chef eines Lokals und einem ehemaligen Mitarbeiter. Im Verlauf des Streits schlug der 49-jährige Mann mit beiden Fäusten auf den 39 Jahre alten Restaurantleiter ein. Anschließend bewarf er ihn noch mit einem Farbeimer, der den 39-jährigen allerdings verfehlte. Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

Waiblingen: Auto aufgebrochen

Auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters wurde am Sonntagabend, zwischen 18:45 Uhr und 21:45 Uhr, die Scheibe an einem geparkten Skoda eingeworfen und der Geldbeutel daraus gestohlen. Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 9500 zu melden.

Schwaikheim: Feuerwehreinsatz wegen Gasgeruch

Am Sonntagmorgen, gegen 08:00 Uhr, wurde durch Anwohner der Bismarckstraße mitgeteilt, dass vor einem Wohnhaus Gasgeruch feststellbar ist. Aus diesem Grund wurden eine Streife der Polizei sowie zwei Fahrzeuge der Feuerwehr entsandt. Eine Messung der Feuerwehr ergab keine Auffälligkeiten, die Gastherme im betreffenden Haus wurde durch die Feuerwehr dennoch vorsorglich abgedreht und durch einen Heizungsmonteur überprüft. Zu einer Gefährdung von Anwohnern kam es nicht.

Schwaikheim: Rauchmelder schlägt Alarm

Eine etwas betagtere Dame löste bei der Benutzung ihres Backofens, bei dem Fettrückstände verbrannten, einen größeren Feuerwehreinsatz aus. Aufgrund des sich entwickelnden Rauches schlug der Rauchwarnmelder in der Wohnung der 84-jährigen Dame in den Bühlgärten an. Die Feuerwehr Schwaikheim rückte mit vier Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften an, konnte aber schnell Entwarnung geben. Es entstand weder Sachschaden, noch wurde die Dame verletzt.

Schwaikheim: Unfall mit drei Beteiligten

Zu einem Unfall mit drei beteiligten Autos kam es am Sonntagabend, gegen 19:10 Uhr an der Einmündung Seitenstraße / Bahnhofstraße. Ein 39-jähriger Autofahrer missachtete zunächst die Vorfahrt eines 59-jährigen VW-Fahrers. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der VW auf die Gegenfahrspur gedrückt, wo er frontal mit dem Audi eines 30 Jahre alten Mannes kollidierte. An den drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 7000 EUR, verletzt wurde zum Glück niemand.

Osnabrück  – Essen auf dem Herd vergessen

 

   Osnabrück (ots) – Gegen 19 Uhr wurden am Samstagabend Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in die Oststraße gerufen. Dort hatte es in einer Wohnung eine starke Rauchentwicklung gegeben, ausgelöst durch Essen, das auf einem Herd vergessen wurde. Nachbarn hatten den Rauchmelder gehört und die Feuerwehr informiert. Die Wohnungstür wurde aufgebrochen, denn der 52-jährige Bewohner, der stark betrunken war, lag bewusstlos in der Wohnung und wurde durch die Feuerwehr gerettet.  Als er wieder bei Bewusstsein war, verweigerte er die ärztliche Behandlung und wurde renitent. Mit einer Rauchgasvergiftung kam er in ein Krankenhaus, am Sonntag wurde er in eine psych. Klinik verlegt. Sachschaden entstand nicht, die Feuerwehr belüftetet die verqualmte Wohnung.

MS: Angegriffen und Wertgegenstände geraubt – Polizei sucht Zeugen

Münster (ots) – Eine Gruppe von etwa fünf Personen griff am Sonntagmorgen (6.1., 2 Uhr) am Bremer Platz einen 46-Jährigen an. Der Münsteraner war zu Fuß unterwegs, als die Unbekannten ihn plötzlich angriffen, schlugen und traten. Die Täter schnappten sich sein Smartphone und die Geldbörse und flüchteten in unbekannte Richtung. Rettungskräfte brachten den 46-Jährigen in ein Krankenhaus. Einer der Täter trug eine orangene Jacke. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

 

Polizei sucht Zeugen nach Raub auf Tankstelle

Münster (ots) – Ein unbekannter Täter raubte am Samstagabend (5.1., 21:51 Uhr) aus einer Tankstelle an der Roxeler Straße Bargeld.

Der Räuber drohte dem Kassierer hinter dem Tresen mit einem Messer und forderte Geld. Der Angestellte reagierte richtig, kam der Forderung des Täters nach und steckte die Scheine in die mitgebrachte Tüte des Räubers. Dieser flüchtete anschließend mit der Beute Richtung Roxel-Innenstadt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen