MISSION MARS

Uraufführung von Björn SC Deigner


Premiere: Freitag, 10. Januar 2019, 20 Uhr, Exerzierhalle

die nächsten Termine: 15., 16. und 18. Januar

 

Besetzung: Regie: Kevin Barz, Bühne/Kostüme: Anika Wieners, Musik: Daniel Dorsch, Dramaturgie: Anna-Teresa Schmidt

Mit: Franziska Werner; Matthias Kleinert, Fabian Kulp, Tobias Schormann

Als der Star-Astronaut Alexander Gerst im vergangenen Jahr darüber berichtete, welch erschreckender Anblick sich ihm aus 400 Kilometern Höhe bot ‒ nämlich ein durch den Klimawandel erzeugtes braunes und verdorrtes Europa ‒, warnte er: „Wir haben keinen Planeten B!“ Folgt man enthusiastischen Wissenschaftler*innen, stimmt das nicht. Denn längst haben sie genau diesen Planeten B im Visier, den kleinen roten Bruder der Erde: den Mars.

Autor Björn SC Deigner widmet dieser Thematik sein neuestes Stück, das er als Writer in Residence am Hanse-Wissenschaftskolleg in Delmenhorst entwickelte und das am Oldenburgischen Staatstheater zur Uraufführung gebracht wird. Darin begleiten wir drei Astronaut*innen auf den Mars. Neben allen technischen Herausforderungen ist es vor allem der Faktor Mensch, der das Unterfangen so unvorhersehbar macht. Wie entwickelt sich eine Gruppe von Menschen, die über einen Zeitraum von mehreren Jahren existenziell aufeinander angewiesen ist? Was macht es mit der Psyche des Erdenbürgers, wenn sein Zuhause nur noch als weißer Punkt am Himmel auszumachen ist?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen