Ostfriesland – „Löppt Mitnanner“

"Löppt Mitnanner" Fotoarchiv Tomke Boekhoff

Durch das Ehrenamt selbstbewusster und flexibler geworden

23-jährige Tomke Boekhoff aus Moormerland ist neue Botschafterin für „Löppt-Mitnanner!“

 

Moormerland – Tomke Boekhoff reckt die Arme in die Höhe, geht einen Schritt zur Seite und klatscht in die Hände. Die zehnköpfige Gruppe hinter ihr ahmt ihre Bewegungen nach. Die Choreografie hat die 23-Jährige sich selbst ausgedacht. „Seit ich ehrenamtlich tätig bin, bin ich viel selbstbewusster geworden und traue mir mehr zu“, sagt sie.

Seit einigen Jahren engagiert sich die Moormerländerin ehrenamtlich als Tanztrainerin. „Wenn beim Training einmal etwas nicht klappt, muss ich improvisieren. Dadurch bin ich insgesamt viel flexibler geworden“, sagt die 23-Jährige. „Auch Stress macht mir viel weniger aus als früher.“ Sie selbst tanzt schon fast ihr ganzes Leben lang – da lag es nahe, auch selbst Gruppen zu unterrichten.

Tomke Boekhoff trainiert am liebsten Videoclip-Dancing, bei dem die Tänzer Choreographien und Schrittfolgen aus Musikvideos aufgreifen. „Es macht mir einfach viel Spaß“, sagt sie. „Mir würde ohne das Training eine Menge in meinem Leben fehlen.“ Ihre erste Gruppe übernahm sie 2012 beim SV Warsingsfehn, damals noch im Jazz-Dance. Bald trainierte sie dort eine weitere Kindertanzgruppe und schließlich auch eine Tanzgruppe für Erwachsene. „Mir ist die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen besonders wichtig, weil alle die gleichen Chancen haben sollen“, sagt sie.

Im August 2018 wechselte die 23-Jährige zum VfL Fortuna Veenhusen. Dort hatte sie die Chance, eine eigene Abteilung für Videoclip-Dancing aufzubauen. Kurzentschlossen sagte die Moormerländerin zu. Mittlerweile tanzen dort 92 Tänzerinnen und Tänzer in fünf verschiedenen Gruppen. Zwei dieser Gruppen leitet Tomke Boekhoff selbst. „Ich habe zum Glück einige Mitglieder aus meinen eigenen Gruppen als Trainerinnen für die Kindergruppen gewinnen können“, sagt sie.

Ehrenamt heißt für die Moormerländerin auch, ihr Hobby mit ihrem Beruf zu verbinden. Sie studiert aktuell im dualen System Soziale Arbeit in Enschede und wird ab dem Sommer weiterhin bei den Ostfriesischen Wohn- und Beschäftigungsstätten in Emden arbeiten, bei denen sie bereits jetzt beschäftigt ist. „Ich gehe einfach sehr gerne mit Menschen um“, sagt sie. „Ich weiß gar nicht, ob ich diesen Beruf auch gewählt hätte, wenn ich das im Ehrenamt nicht gespürt hätte.“

Die Sonntage verbringt Tomke Boekhoff oft damit, ihre Tanzkurse für die jeweils kommende Woche vorzubereiten. Sie erstellt am Computer einen Remix verschiedener Lieder und überlegt sich eine passende Choreographie. „Der Sonntagabend geht dafür immer drauf, der Nachmittag oft auch“, sagt sie. Zudem fährt sie häufig auf Workshops, um neue Tanzschritte kennenzulernen und Ideen zu sammeln. Sie begleitet den Trainernachwuchs auf Erste-Hilfe-Kurse und macht aktuell ihre C-Lizenz als Trainerin. Dabei unterstützt sie der Verein. „Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich die Lizenz finanziert bekomme“, sagt sie. „Dafür möchte ich natürlich umso mehr etwas zurückgeben.“

Seit kurzer Zeit gehört die 23-Jährige außerdem als Beisitzerin und als Koordinatorin für den Hallensport zum Vorstand des Vereins, der sich einmal im Monat trifft. Außerdem fährt sie mit den Tanzgruppen auf Wettbewerbe – zuletzt zum „Tanzschaukasten“ in Handrup im Emsland. „Wir haben dabei tolle Ergebnisse erzielt“, sagt sie. „Darüber freue ich mich unglaublich, weil es die Abteilung ja erst seit einigen Monaten gibt.“

Tomke Boekhoff investiert viel Zeit in ihre ehrenamtliche Arbeit, bekommt umgekehrt aber auch viel zurück: „Die Aufgabe ist unglaublich befriedigend“, sagt sie. Auch wenn es manchmal anstrengend ist: Nach jedem Training geht sie zufrieden nach Hause. „Ich merke dann irgendwann oft selbst, dass ich ein breites Grinsen im Gesicht habe. Es tut mir einfach gut.“

„Löppt Mitnanner“

Tomke Boekhoff ist eine von fünf Botschafterinnen für „Löppt-Mitnanner!“ und fungiert als Vorbildcharakter für junges ehrenamtliches Engagement.

Das Projekt „Löppt Mitnanner“ fördert junges ehrenamtliches Engagement im Landkreis Leer und wird organisiert von der Stabsstelle Ehrenamt und Freiwilligenagentur der Kreisverwaltung. Partner sind unter anderem Vereine und Schulen. Wer Interesse hat, sich ehrenamtlich einzubringen oder Fragen dazu hat, kann mit Tomke Boekhoff oder mit Lena Busboom unter der Nummer 0491-9264041 oder per Email an ehrenamt@lkleer.de Kontakt aufnehmen. Weitere Infos auch unter www.wirpackenfreiwilligan.de.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen