„Platz der Begegnung“ und Neugestaltung des Schulhofs in Haren Erika-Altenberge fertiggestellt

Die Projektbeteiligten und die Schüler der Marienschule haben den „Platz der Begegnung“ sowie den neugestalteten Pausenhof in Erika-Altenberge offiziell eingeweiht. Foto: Stadt Haren (Ems).

Platz als Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft von der Stadt Haren (Ems) in Zusammenarbeit mit der LAG „Moor ohne Grenzen“ erstellt

Freude bei den Schülern.
PR-Foto

Haren (Ems). In Kürze werden die Bauarbeiten am „Platz der Begegnung“ in Haren Erika-Altenberge abgeschlossen. Auf einer Fläche von rund 570 m² ist ein Platz mit einem Sitzbereich, mit Pflanz- und Grünanlagen sowie verschiedenen Spielgeräten, wie z.B. einer Doppelschaukel, Balancierbalken und Basketballkörben entstanden. Auch ein Schachbrett und eine Tischtennisplatte sind in den „Platz der Begegnung“ eingearbeitet worden. Ein mit einem Sonnensegel überdachter Aufenthaltsbereich mit Sitzmöglichkeiten bestehend aus Bänken sowie eine Sitzmauer mit bepflanztem Hochbeet laden zum Verweilen auf dem Platz ein.

Mit der Umgestaltung wurde zudem ein großer Teil der ursprünglichen Pflasterfläche entsiegelt. Neu angelegte Beete mit Gehölzen und insektenfreundlichen Pflanzen geben dem Platz eine neue Struktur. Diese Entsiegelung bietet außerdem Vorteile bei der Entwässerung der gesamten Fläche.

„Mit dem „Platz der Begegnung“ haben wir einen Ort geschaffen, an dem wir Menschen zusammenbringen. Sie können sich verständigen und so miteinander ins Gespräch kommen. Besonders im Bereich der Integration von neuen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ist das wichtig. Durch die Nähe zur Schule und zum Sportverein können grundlegende Werte des dörflichen Zusammenlebens in Erika-Altenberge vermittelt werden“, beschreibt Harens Bürgermeister Markus Honnigfort die Idee hinter dem „Platz der Begegnung“.

Entscheidend für die Auswahl dieser Fläche war zudem die zentrale Lage zwischen den beiden Ortschaften, die gute Erreichbarkeit des Platzes von allen Nutzergruppen sowie die städtebaulich sinnvolle Ergänzung und Einbindung in das bereits umgestaltete Ortsbild (TC Erika-Altenberge, Volksbank, SV Erika-Altenberge, etc.). Der Fuß- und Radweg, der vor dem Gelände verläuft, ermöglicht die Vernetzung mit unterschiedlichen grenzübergreifenden Radrouten, wie z.B. der „2-Länder-Tour“ und der Route „Lathen 4-Kloster Ter Apel“. Somit können Radtouristen gezielt zum „Platz der Begegnung“ geführt werden und dort eine Rast einlegen.

In Kooperation mit der Lokalen Aktionsgruppe „Moor ohne Grenzen“ (LAG) ist von der Stadt Haren (Ems) ein LEADER-Förderantrag mit einem gesamten Maßnahmenvolumen von rund 87.000 Euro beim zuständigen Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) in Meppen gestellt worden. Laut Bewilligungsbescheid werden Kosten in Höhe von maximal 50 % gefördert. Dies entspricht demnach einer Summe von max. 43.500 Euro.

Parallel zur Umgestaltung des „Platzes der Begegnung“ wurde ebenfalls der angrenzende Schulhof an der Marienschule umgestaltet. Die Schülerinnen und Schüler können hier zukünftig eine abwechslungsreiche Pausenzeit draußen verbringen. Dabei laden eine großzügige Freispielfläche, ein Spielhügel sowie ein großer Sandbereich mit Kletterturm, Doppelschaukel sowie einer Kletterstange zum Spielen ein. Zudem wurde eine Laufbahn mitsamt Sprunggrube auf dem Gelände des Pausenhofes neu geschaffen. Die Abstellplätze für die Schülerfahrräder wurden verlegt und neu errichtet. Die Baukosten für den Schulhof belaufen sich voraussichtlich auf rund 138.000 Euro und werden komplett von der Stadt Haren (Ems) getragen.

„Besonders stolz bin ich auf die Fertigstellung dieses Projektes, da wir die komplette Planung der Maßnahme selbst übernommen haben. Das zeigt, dass wir das Know-how auch in der Stadtverwaltung angesiedelt haben. Wenn die Kapazitäten es zulassen, planen unsere Mitarbeiter einige Maßnahmen selbst“, stellt Stadtbaurat Brinker dar. Umgesetzt wurden die Arbeiten an dem Platz und dem Schulhof von der Firma Gartenbau Cordes aus Haren.

Bildunterschrift:

Die Projektbeteiligten und die Schüler der Marienschule haben den „Platz der Begegnung“ sowie den neugestalteten Pausenhof in Erika-Altenberge offiziell eingeweiht. Foto: Stadt Haren (Ems).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen