Schwangere Frau wurde aus Bus geschubst

Symbolfoto

   Osnabrück (ots) – Die Polizei ermittelt derzeit gegen einen Unbekannten, der am Dienstag letzter Woche in der Buerschen Straße eine Frau aus dem Bus geschubst hat. Eine 25-Jährige stieg gegen

20.15 Uhr mit ihren beiden kleinen Kindern und einem Einkaufstrolley an der Haltestelle „Rosenburg“ (Richtung stadtauswärts) in den Bus der Linie 13. Als sich die schwangere Frau schon im Einstiegsbereich des Busses befand, wurde sie plötzlich und allem Anschein nach vorsätzlich von einem aussteigenden Mann geschubst. Die Frau stürzte rücklings aus dem Bus, verletzte sich dabei leicht und musste sich später in ärztliche Behandlung begeben. Ihr Einkaufstrolley ging bei der Aktion zu Bruch. Weitere Insassen des Busses eilten der am Boden liegenden Frau noch zur Hilfe und verurteilten das Verhalten des unbekannten Mannes, der sich in der Folge aus dem Staub machte. Er war um die 45 Jahre alt, etwa 180cm groß, von dünner Gestalt und hatte eine auffallend blasse Hautfarbe. Zum Zeitpunkt des Vorfalls trug der Täter schwarze Oberbekleidung und ein schwarzes Basecap. Zudem führte er einen schwarzen Rucksack mit sich. Zeugen melden sich bitte bei der Osnabrücker Polizei unter der Telefonnummer 0541/327-3103.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen