Wechselhaftes Wetter forderte die Segler

PR-Foto

Geeste. Am 04./05. Mai fand die Ranglistenregatta der Conger und Splash am Speichersee statt.  16 Conger (Zweihandboote) und 21 Splash (Einhand) nahmen an der Regatta teil, ein internationales Startfeld.

Um 13 Uhr begann die Steuermannsbesprechung am Samstag, bei der der Wettfahrtleiter den Kurs der geplanten 3 Wettfahrten erklärte. Um 14 Uhr war Start.

Bei den Wettfahrten wurde den Seglern einiges abverlangt. Hagel, Regen, Kälte mit Sonne und gutem Wind von 1-5 Bft und teils heftigen Böen sorgten für ordentlich Abwechslung.

Auch die jüngeren Segler der Splash-Blue schlugen sich tapfer durch. Allerdings kehrten einige nach der ersten Wettfahrt durchgefroren zurück. Nach einigen Kenterungen waren sie teilweise erschöpft, hatten es aber geschafft selbstständig ihre Boote wieder aufzurichten.

Ein Fehlstart bei den drei Wettfahrten löste einen Sammelrückruf aus. Insgesamt war es ein sportliches Event ohne große Verletzungen und Unfälle. Es kam auch nach den drei Wettfahrten zu keinerlei Protesten.

Danach erwartete die Segler ein geheiztes Seglerheim mit einem Grillabend in geselliger Runde.

Am Sonntag besserten sich die Bedingungen ein wenig und bei Windstärken um 4 Bft kam öfters mal die Sonne zum Vorschein. Es konnten zwei Wettfahrten gesegelt werden und das reichte für einen Streicher. Insgesamt war es ein anspruchsvolles Wochenende für die Segler und Sicherungsboote des SvSE, die durch die DLRG unterstützt wurden. Die Wettfahrtleitung und der Vorstand zeigten sich sehr zufrieden mit der Ranglistenregatta für Conger und Splash-Red im Jahr des 25 jährigen Jubiläums des SvSE (www.svse.de).

1.       Platz Conger/Geester Glocke : Julia Pechstein HSC/ Wolfgang Goeken HSC

1.       Platz Splash-Red/Geester Seerose : Bob von der Weide ZCK

1.       Platz Splash-Blue: Leonie Richter SCSZ

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen