Yoga zum Mitmachen auf dem Johannisfriedhof

Das Labyrinth auf dem Johannisfriedhof. Foto: Eva Güse

Osnabrück. Am Sonntag, 18. August um 14 Uhr lädt Katrin Hofmann ein, um bei Yoga und Meditation auf verwunschenen alten Johannisfriedhof zur Ruhe zu kommen. Draußen in der Natur, bei frischer Luft und Vogelgezwitscher kann der Geist entspannen und der Stress des Alltags abfallen.

Das Johannislabyrinth erreichen Interessierte über die Magdalenenstraße oder den Hauswörmannsweg. Teilnehmer werden gebeten eine Matte oder Decke mitzubringen und lockere Kleidung zu tragen. Die Veranstaltung findet nur bei trockenem Wetter statt. Die Veranstaltung ist kostenlos, um eine Spende für den Erhalt der historischen Friedhöfe wird gebeten.

Alle Termine der Veranstaltungsreihe „Neues Leben zwischen alten Gräbern“ sind im Flyer enthalten, der in der Tourist Information in der Bierstraße, im Osnabrücker ServiceBetrieb in der Hafenringstraße 12 und digital unter www.hasefriedhof-johannisfriedhof.de erhältlich ist.

Veranstalter sind der Osnabrücker ServiceBetrieb und FOKUS e.V. mit vielfältiger Unterstützung durch viele Ehrenamtliche, die Christengemeinschaft, den Förderkreis Hasefriedhof – Johannisfriedhof e.V., die Treuhandstiftung „Historisches Bewahren“ und die Bürgerstiftung. Unter den Förderern ist auch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung. Informationen zur Treuhandstiftung „Historisches Bewahren“ und Möglichkeiten, sich finanziell für die historischen Friedhöfe zu engagieren, werden gerne gegeben. Erbeten werden Spenden und Stiftungen für allgemeine Bauaufgaben auf den historischen Friedhöfen oder auch für konkrete Familiengräber. Mehr Informationen unter www.hasefriedhof-johannisfriedhof.de.

Bildunterschrift: Das Labyrinth auf dem Johannisfriedhof. Foto: Eva Güse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen